Suche

Checklisten für Unternehmer

erstellt am 20 September 2014 durch Theo Martin

Die Gesundheit der Mitarbeiter lässt sich auch ohne grossen Aufwand verbessern. KMU finden im Internet zahlreiche Hilfsmittel und Checklisten, die direkt angewendet werden können. Ein Überblick.

Gesundheitsförderung Schweiz

Die Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz koordiniert gemeinsam mit Bund, Kantonen, Versicherern und Verbänden Aktivitäten in der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGM). Basierend auf internationalen Standards wurden zusammen mit der Wirtschaft Qualitätskriterien definiert. Unternehmen mit dem Zertifikat «Friendly Work Space» zeichnen sich durch systematische Massnahmen im Bereich BGM im eigenen Unternehmen aus. Mittlerweilen profitieren fast 160 000 Mitarbeitende von innerbetrieblichen Massnahmen. 25 Prozent seien dank dem BGM weniger gestresst – und bis zu zehn Prozent produktiver (Quelle: Studie Swing). Dadurch lassen sich Personalfluktuation und Fehlzeiten  reduzieren. Der im Internet gratis zur Verfügung stehende neue BGM-Check für Unternehmen bis 100 Mitarbeitende soll aufzeigen, wo eine Firma in Bezug auf die Förderung der Gesundheit ihrer Mitarbeiter steht (es gibt auch eine Version für Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern).

Die Auswertung in Form eines Netzdiagrammes benennt die Mankos. Zusätzlich gibt es auf die jeweilige Firma zugeschnittene, praxisorientierte Tipps. Der Online-Test wurde auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis ermittelt.

http.//www.gesundheitsfoerderung.ch

http://www.bgm-check.ch

 

2014_Powerpoint_Sturz_DE.pptx

Stress-Studie+Kurzbericht_WBF_2013_de.pdf

Arbeitspapier_020_GFCH_2014-06_-_Monitoring_Gesundes_Koerpergewicht_2014.pdf

Bericht_004_GFCH_2014-06_-_Gesundheitsfoerderliche_Bueroraeume.pdf

Arbeitspapier_002_GFCH_2013-10_-_Monitoring_psychische_Gesundheit.pdf


facebook twitter